Blog / Gedanken, Tipps und Tools

Stark erweitert, mit neuem Konzept und in schickem Outfit – die 10. Auflage des Leitfadens Freies Lektorat darf in meinem Bücherregal nicht fehlen. Herausgeber ist der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL).

Als ich mein eigenes Lektorat gründete, gab es noch den alten Leitfaden (meine Ausgabe: September 2011), von dem ich mir damals mehr erhofft hatte.

Vieles wusste ich schon, außerdem waren mir die Informationen teilweise zu allgemein und zu wenig auf das Berufsbild Freies Lektorat bezogen. Dazu kam: Zahlreiche Seiten waren der Verbandsgeschichte und den Regionalgruppen gewidmet – so etwas möchte ich auf der Website lesen, nicht im Leitfaden.

Cover der zehnten Auflage des Leitfadens Freies Lektorat

So sieht der Leitfaden in der aktuellen Auflage aus. Bild: VFLL

Der Inhalt des neuen Leitfadens

Inhalt und Aufmachung gefallen mir jetzt deutlich besser. Auch hier gibt es Antworten auf die klassischen Fragen: Wie sieht der Arbeitsalltag eines freien Lektors aus? Was macht ein gutes Lektorat aus? Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen, wenn man sich als Lektor selbstständig machen will?

Außerdem geht es um Finanzen, die Buchhaltung, Arbeitsstrukturen und -routinen, Aufgabengebiete und viele weitere Themen. Sehr schön: Neue Arbeitsfelder wie Social Media werden ebenfalls besprochen. Fast 70 Autorinnen und Autoren steuerten ihr Wissen und ihre Erfahrungen bei.

Die Informationen sind deutlich ausführlicher als im alten Leitfaden. Vor allem die Themen Steuern und Honorare kamen vorher für meinen Geschmack zu kurz – Anfänger im freien Lektorat sind gerade hier oft unsicher und haben viele Fragen. In der Neuauflage werden Zahlen genannt, an denen man sich orientieren kann, das ist ein echtes Plus.

Eine schöne Idee: die Erfahrungsberichte

Besonders gut gefallen mir die Erfahrungsberichte verschiedener Kolleginnen und Kollegen, die aus ihrem Arbeitsleben erzählen. Sie behandeln ganz unterschiedliche Themen, von der Akquise über den Arbeitsplatz bis zum Steuerberater.

Wie gestaltet sich das selbstständige Arbeiten mit Kind? Sollte ich ein kostenloses Probelektorat anbieten? (Wie) kann ich die Freiheit der Freiberuflichkeit nutzen, um mehr von der Welt zu sehen?

Jeder Erfahrungsbericht ist ein kleiner Einblick in die Arbeitswelt eines anderen Lektors, einer anderen Lektorin; das empfinde ich als sehr bereichernd.

Leitfaden Freies Lektorat: Wissen, Tipps und Hinweise für (angehende) freie Lektoren

Meinen Leitfaden habe ich mit Lesezeichen, Anmerkungen und Markierungen  meinen Bedürfnissen angepasst

Layout, Aufbau und Struktur

Der Leitfaden ist gut gegliedert und sehr übersichtlich gestaltet; Grafiken zeigen Arbeitsabläufe und Konzepte.

Die Erfahrungsberichte sind in einer anderen Schriftart gesetzt und somit sofort erkennbar (finde ich schön zum Schmökern); auf einigen rot eingefärbten Seiten findet man diverse Praxistipps. 

Aufgefallen ist mir die eigenwillige Nummerierung: Jedem Abschnitt ist eine Nummer zugeordnet. Los geht’s mit 1.1 bis 1.8; in Kapitel 2 dann wieder mit 2.1 bis 2.231. Das ist gewöhnungsbedürftig, und ehrlich gesagt erschließt sich mir der Sinn dahinter nicht.

Mein Fazit: eine klare Empfehlung

Der Leitfaden Freies Lektorat ist ein hochwertiges, vielseitiges Handbuch, das Einsteigern wie Berufserfahrenen wertvolle Informationen bietet.

Die Erfahrungsberichte der Kolleginnen und Kollegen bringen Leben und interessante Perspektiven in die graue Theorie, das tut dem Leitfaden sehr gut.

Kleiner Minuspunkt: Den Preis von 39,90 Euro finde ich ein wenig hoch angesetzt.

Den Leitfaden bestellen

Leitfaden Freies Lektorat
10., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2014
Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V.

ISBN 978-3-9808876-3-2
248 Seiten
Preis: 39,90 Euro
19,90 Euro für VFLL-Mitglieder

Der Versand ist innerhalb Deutschlands kostenfrei.
Auf der Website des VFLL gibt es ein Bestellformular: http://www.vfll.de/leitfaden/. Dort kann man sich auch das Inhaltsverzeichnis des Leitfadens ansehen.

Miriam Muschkowski

Miriam Muschkowski

Griffelspitzerin vom Dienst. Damit Ihre Texte für Sie sprechen.

Comments are closed.